Es gibt zwei Seiten Informationen zu Kursen für Sie!

Archivseite der Musikkurse

Mehr Informationen zu vergangenen Kursen!

Zurück zur ⇒ Kurshauptseite!

… hier die Liste der vergangenen Kurse:
Kursort, Kurszeit: Kursinformationen:

Von Freitag, 2. Juni 2017, bis Dienstag, 5. Juni 2017.

Kurshaus: Seminarhotel Fohlenweide
Fohlenweide 1, 36145 Hofbieber
nähe Fulda


Zur Anmeldung für zukünftige Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

• Festnetz: 06129 - 502560

Foto der TeilnehmerInnen

Kammermusik

Ensemblemusik des Barock

Ensemblemusik des Barocks stand im Mittelpunkt dieses Kurses, der eine Vielzahl unterschiedlichster Instrumente verbinden wollte: Streicher aller Art, Block- und Querflöten, Oboe, Fagott, Zupfinstrumente, Orgel und Cembalo.

Unter Leitung der beiden Dozenten Gabriele Nußberger (Streicher) und Stephan Schrader (Bläser) wurde in verschiedenen Ensembleformen gearbeitet (großes Bläserensemble und großes Streichersensemble) aber auch kleinere gemischte Gruppen zusammengestellt. Und natürlich haben alle zusammen im großen Kammerorchester gespielt.

• die Spielliteratur:

Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde die vorzubereitende Kursliteratur ca. 5 Wochen vor Kursbeginn per Email zugeschickt.

Neben dem Tutti, bei dem alle TeilnehmerInnen zusammenspielten, gab es für die Bläser drei weitere Gruppen: einmal die Gruppe Bläsertutti: hier spielten alle Bläser gemeinsam. Folgende Instrumente hatten sich für die Gruppe Bläsertutti angemeldet: Quer- und Blockflöten, Oboen, Bassklarinette, Englischhorn und Fagott. Insgesamt waren es 9 BläserInnen.
Aus dieser Gruppe wurden dann zwei weitere kleine Gruppen gebildet.

Kurz vorm Vorspiel

Die verschickte Literatur fürs Bläsertutti:

  1. Giovanni Pierluigi da Palestrina: "Adoramus te Christe" a4
  2. Joseph Bodin de Boismortier: Concerto op. 15/2, a-moll, Bärenreiter BA 6884
  3. Jacobus Gallus: "Beata es" a6
  4. Stephan Mahu: "Ein feste Burg" a5

Die verschickte Literatur fürs Gesamttutti:

  1. J. Ph. Rameau: Ouverture aus der Oper "Castor et Pollux"

Die verschickte Literatur für die kleinen Bläsergruppen:

  1. J. Bodin de Boismortier: Sonata op. 34/3, e-moll
  2. J. F. Fasch: Sonata a quatro, G-Dur

• das kleine Vorspiel:
Beim Vorspiel der einzelnen Gruppen spielten die Bläser folgende Stücke:

  • Jacobus Gallus: "Beata es" a6
  • Joseph Bodin de Boismortier: aus dem Concerto op. 15/2, a-moll, den ersten und zweiten Satz, Bärenreiter BA 6884
  • Giovanni Pierluigi da Palestrina: "Adoramus te Christe" a4

Gemeinsam mit den Streichern erklang dann:
von J. Ph. Rameau: die Ouverture aus der Oper "Castor et Pollux"

Sonntag, 1. Januar 2017 bis Freitag 6. Januar 2017
Kurshaus: Haus Marteau in Oberfranken
Lobensteiner Straße 4, 95192 Lichtenberg

Flyer Kurs 2017

Teilnehmer vom Kurs 2017

"Interpretation alter Instrumental- und Vokalmusik"

Kurs 1/17: Blockflöte und Dulzian

Thema: Luther und die Musik

Der Kurs wendete sich an geübte Instrumentalisten und Chorsänger.
Im Mittelpunkt stand die Interpretation von alter Musik (z.B. mehrchörige Werke), Vervollkommnung von Spieltechnik und Ensemblespiel auf historischen Instrumenten. Ergänzend wurde romantische und moderne Chorliteratur angeboten. Ein besonderer Schwerpunkt sollte auf dem gemeinsamen Singen und Musizieren im Plenum liegen.

• die Kursliteratur

Die Tuttistücke für den Kurs waren von Michael Praetorius, sein "Ein feste Burg ist unser Gott" a8 und von Samuel Scheidt das gleichnamige Stück.

• Ausblick auf 2018

2018 wird wegen Umbau und Renovierungsarbeiten am Haus Marteau kein Kurs "Interpretation alter Instrumental- und Vokalmusik" stattfinden.

Donnerstag, 1. Dezember 2016 bis Sonntag, 4. Dezember 2016
Kurshaus: ⇒ Altes Forsthaus Germerode (Nordhessen)
Abteröder Straße 1, 37290 Meißner


Zur Anmeldung für zukünftige Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

• Festnetz: 06129 - 502560

Plakat vom Konzert

Konzertkurs!

"adventliche Musik für Sänger und Blockflötisten!

Musica Viva veranstaltete zum ersten Mal einen Konzertkurs für BlockflötenspielerInnen und SängerInnen. Konzertkurs bedeutet, dass am Ende des Kurses (Samstagabend) im ⇒ Kloster Germerode ein öffentliches Konzert stattfand.

• das Programm:

  1. Einzug der Sängerinnen und Sänger in die Kirche mit einem Lied aus Cambridge (vor 1450) "There is no rose of such virtue"
  2. M. Praetorius: "Der Morgenstern ist aufgedrungen" a4.
  3. J. Crüger: "Fröhlich soll mein Herze springen".
  4. V. Lübeck: Weihnachtskantate "Willkommen süßer Bräutigam".
  5. E. K. Nössler: "Tröstet mein Volk", Op. 39.
  6. aus dem Baskenland: "Vom Himmel kam der Engel Gabriel"
  7. C. de Morales: Magnificat.
  8. M. Praetorius: "Nun komm der Heiland" A2, A3 und A4.
  9. J. S. Bach: "Verleih uns Frieden gnädiglich".
  10. H. Villa Lobos: "AveMaria".
  11. W. C. Briegel: "Stimmet Hosianna an".
  12. aus Frankreich: "Engel haben Himmelslieder angestimmt".

• Ausblick auf 2017:

2017 wird dieser Konzertkurs von Musica Viva im Alten Forsthaus wieder angeboten. Dies ist ein Kurs für sehr fortgeschrittene Spieler und Spielerinnen.

Samstag, 29. Oktober 2016 bis Dienstag, 1. November 2016
Kurshaus: ⇒ Seminarhaus Holzmannstedt (Bayern)


Zur Anmeldung für zukünftige Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

• Festnetz: 06129 - 502560

Barocke Ensemblemusik für verschiedene Instrumente

• eine Kursbeschreibung

Ensemblemusik des Barock stand im Mittelpunkt dieses Wochenendkurses, der eine Vielzahl unterschiedlichster Instrumente miteinander verbinden wollte: Streicher aller Art, Oboen, Block- oder Querflöten, Zupfinstrumente, Orgel, Cembalo (auch Klavier) und z.B. auch Fagott.

• Was wurde erarbeitet?

Sowohl technische Aspekte wie Artikulation, Tongestaltung und Intonation sowie stiltypische musikalische Ausdrucksmittel aus den Bereichen Tempo, Verzierungen, Dynamik und Agogik sollten gemeinsam erarbeitet werden.
In Einzellektionen konnte auf individuelle Fragen eingegangen werden.
Im Zentrum stand das gemeinsame musikalische Erleben, das Aufeinander-Hören und -Reagieren und die Faszination der Musik des Barockzeitalters.

• Stimmtonhöhe

Die Stimmtonhöhe für diesen Kurs lag bei 440hz.

• die Kursliteratur

Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die vorzubereitende Kursliteratur ca. 5 Wochen vor Kursbeginn per Email zugeschickt.

Die zu erarbeiteten Werke richteten sich im Kurs an den 3 Unterrichtsblöcken: Tuttistücke, Werke für kleinere Ensembles und Solostücke.
Natürlich wurde im Werkstattvorspiel nur ein Teil der Kursliteratur vorgestellt. Da zeitgleich ein Klarinettenkurs von Musica Viva stattfand, war zum Vorspiel wirklich Publikum vorhanden.

• Programm des Vorspieles:

• Ausblick auf 2017:

2017 wird der Kurs für barocke Kammermusik von zwei Dozenten betreut: eine Dozentin für die Streichinstrumente und einen Dozenten für die Bläser. Der Kurs für barocke Kammermusik soll im Alten Forsthaus 2017 stattfinden.

Freitag, 13. Mai 2016 bis (Pfingst-)Montag, 16. Mai 2016
Kurshaus: ⇒ Altes Forsthaus Germerode (Nordhessen)
Abteröder Straße 1, 37290 Meißner


Zur Anmeldung für kommende Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Saal des Alten Forsthauses

Kurs für Blockflötenensemble

"Ensemblemusik aus 5 Jahrhunderten"

• eine Kursbeschreibung

Musik für die gesamte Blockflötenfamilie, für kleinere und größere Ensembles und Werke verschiedener Epochen und Stile waren das musikalische Ohrenmerk dieses Wochenendkurses.
Fragen zur Ensemblemusik und zur -technik wurden hier in Ruhe besprochen, ausprobiert und umgesetzt.

• Voraussetzungen

Ab Level C, kein Anfängerkurs. Gute bis sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem Tonumfang, der Spieltechnik, den Basisrhythmen und dem "Vom-Blattspiel".

• Stimmtonhöhe

Die Stimmtonhöhe für diesen Kurs lag bei 440hz.

• Was wurde erarbeitet?

Sowohl technische Aspekte wie Artikulation, Tongestaltung und Intonation sowie stiltypische musikalische Ausdrucksmittel aus den Bereichen Tempo, Verzierungen, Dynamik und Agogik wurden gemeinsam erarbeitet. Im Zentrum stand das gemeinsame musikalische Erleben, das Aufeinanderhören und -reagieren.

• Kursliteratur

Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde die vorzubereitende Kursliteratur ca. 5 Wochen vor Kursbeginn per Email zugeschickt.

• Kleines Vorspiel:

Einige der Stücke, die wir besprochen und geübt hatten, wurden in einem internen kleinen Vorspiel ohne fremdes Publikum vorgestellt.

Dabei wurde folgendes Programm dargeboten:

  • J. B. de Boismortier: erster Satz Adagio aus dem 6. Concerto, op. 15
  • Lance Eccles: aus dem Froschkönig zwei kleine Stücke
  • G. Dufay: ein dreistimmiges "Ave maris stella"
  • A. Pärt: Pari intervallo
  • O. di Lasso: "Sibylla europaea"
  • J. Handl: "Adoramus te a6"

Samstag, 20. Februar 2016, ab 12 Uhr, Haltern am See

Tagesseminar

mit dem ⇒ Ensemble Holzstücke , Dorsten.

Thema des Tagesseminars: "Der letzte Kick vorm Auftritt"

Teile des kommenden Konzertprogramms wurden bearbeitet. Aufnahmen mit Video und Handyrecorder halfen bei dem Seminar.

Schwerpunkt der musikalischen Arbeit lag bei den sieben Tugenden von E. Widmann und der Tafelmusik von J. Fischer.

Freitag, 1. Januar 2016 bis Mittwoch 6. Januar 2016
Kurshaus: Haus Marteau in Oberfranken
Lobensteiner Straße 4, 95192 Lichtenberg

Auskunft und Organisation:
Arnhard Heinisch,
Spitalstr. 4, 96052 Bamberg

Festnetz: 0951 26324


"Interpretation alter Instrumental- und Vokalmusik"

Kurs 1/16: Blockflöte und Dulzian

Die Teilnehmer des Flöten- und Dulziankurses 2016 im Haus Marteau

Der Kurs (Thema: Prag als Musikzentrum im Norden) wendete sich an geübte Instrumentalisten und Chorsänger. Im Mittelpunkt stand die Interpretation von alter Musik (z.B. mehrchörige Werke), Vervollkommnung von Spieltechnik und Ensemblespiel auf historischen Instrumenten. Ergänzend wurde romantische und moderne Chorliteratur angeboten. Ein besonderer Schwerpunkt sollte auf dem gemeinsamen Singen und Musizieren im Plenum liegen.

• Referenten:

  • Detlef Reimers, Renaissanceposaune
  • Burkhart Schürmann, Chor
  • Prof. Achim Weigel, Gambe
  • Stephan Schrader, Blockflöte und Dulzian

• Flyer:

Links ist ein Teil des Flyers zu sehen!

Achtung: ca. 5,3 MB! Der Flyer vom Kurs 2016

• die Kursliteratur:

pdf-Grafik

Das Tuttistück war eine 8-stimmige Motette in zwei Teilen von Tiburtio Massaino (1550 - 1609).
„Conserva me" / "Benedicam Dominum“
Sie lässt sich hier als PDF-Datei (ca. 750KB) herunterladen.

• das Abschlussprogramm des Blockflöten/Dulziankurses:

Am Mittwoch, 6. Januar 2016, wurde um 11 Uhr in der St. Johanneskirche in Lichtenberg das Abschlusskonzert veranstaltet.

  • Jakobus von Lüttich: Intrada a5 (Dulziane)
  • Salomone Rossi: Galliarda "La Norsina a5" (Flöten)
  • Pierre Attaingnant: Tourdion a4 (Flöten)
  • Pietro Lappi: Canzona "La Negrona a8", (Blockflöten und Dulziane)
  • Tiburtio Massaino: Canzona 33 a8, (Posaunen und Dulziane)

Von Samstag, 7. November 2015, 11 Uhr, bis Sonntag, 8. November 2015, 17:30 Uhr, Verden, Niedersachsen.

Sonntag, 8. November 2015, 16 Uhr, Werkstattkonzert in der Aula des Domgymnasiums Verden.
Anschrift Domgymnasium: Grüne Str. 32, 27283 Verden (Aller)


Flyer

Spiel mit im Jugendblockflötenorchester Nord!

42 TeilnehmerInnen hatten sich angemeldet.

Das große Blockflötenorchester!

Wochenendworkshop für Orchester- und Ensemblespiel in Verden

Veranstalter: Musikschule des Landkreises Verden .
Artilleriestr. 8, 27283 Verden (Aller)
Gesamtorganisation: Ulrike Petritzki.
Das Orchesterwochenende wurde durch den Landschaftsverband Stade ermöglicht.

Folgende Lehrkräfte wirkten mit:

  • Catrin Anne Wiechers, Orchesterleitung und Stimmproben
  • Ulrike Petritzki, Gesamtorganisation
  • Zoe-Marie Ernst, Ensembletrainerin
  • Stephan Schrader, Ensembletrainer

Programm des Abschlusskonzertes:

  • T. Susato: "Allemande"
  • J. Playford: "Black Nag"
  • S. Rossi: "Gagliarda detta La Norsina"
  • J. D. Carey: "Camel train"
  • P. Leenhouts: "Tango für Elise"
  • J. P. Sweelinck: "Mein junges Leben hat ein End"
  • J. Sibelius: "Drömmarna"
  • G. F. Händel: "Bourree" und "Rigaudon"
  • E. Brothers: "All I have to do to dream"
  • Coldplay (Arr. Miss Minipony): "Viva la Vida"
  • A. Dorwarth: "Zungenbrecher"

Donnerstag, 4. Juni 2015 bis Sonntag, 7. Juni 2015
Kursort: Altes Forsthaus Germerode (Nordhessen)
Abteröder Straße 1, 37290 Meißner


Zur Anmeldung für kommende Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Foto vom Tagungshaus Altes Forsthaus Germerode

Kurs für Blockflötenensemble

eine Kursbeschreibung

Ensemblemusik verschiedener Epochen und Stile für große und kleine Blockflöten, für vielfältige Ensemblegrößen sind das musikalische Ohrenmerk dieses verlängerten Wochenendkurses. Ihre Fragen zur Ensemblemusik und zur -technik werden hier in Ruhe besprochen, ausprobiert und umgesetzt.

Voraussetzungen

Ab Mittelstufenniveau, kein Anfängerkurs. Gute bis sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem Tonumfang, der Spieltechnik, den Basisrhythmen und dem "Vom-Blattspiel".
Der Kurs ist geeignet für alle Blockflötengrößen.

Stimmtonhöhe

Die Stimmtonhöhe für diesen Kurs liegt bei 440hz. Sollte mal ein Renaissanceconsort in a=466hz mit dabei sein, so ist das natürlich herzlich willkommen.

Was wird erarbeitet?

Sowohl technische Aspekte wie Artikulation, Tongestaltung und Intonation sowie stiltypische musikalische Ausdrucksmittel aus den Bereichen Tempo, Verzierungen, Dynamik und Agogik sollen gemeinsam erarbeitet werden. Im Zentrum steht das gemeinsame musikalische Erleben, das Aufeinanderhören und -reagieren.

Kursliteratur

Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die vorzubereitende Kursliteratur ca. 5 Wochen vor Kursbeginn per Email zugeschickt.

Folgende Literatur soll für den Kurs vorbereitet und dann geprobt werden:

  • L. Eccles: Teile aus dem Froschkönig
  • A. Pärt: Pari Intervallo, Universal Edition
  • J. Carey: Blue Lagoon, Fentone Music
  • O. Vecchi: Dolcissimo ben mio

Abschlusskonzert

Zum Ende des Kurses gibt es ein Abschlusskonzert. Während des Kurses gibt es hin und wieder kleine Vorspiele.

Freitag, 3. Oktober 2014 bis Sonntag, 5. Oktober 2014, 13 Uhr
Veranstaltungsort war das Gemeindehaus und die Kirche der Evangelischen Gemeinde Feudenheim in der Andreas-Hofer-Str. 39, Mannheim


  • Erstes Vorspiel: im Verlauf des Gottesdienst am Sonntag, 5. Oktober 2014, 11 Uhr.
  • zweites Vorspiel: im Anschluss an den Gottesdienst fand um 12 Uhr in der Kirche ein Werkstattkonzert statt.

Proben- und Konzertprojekt Mannheim 2014

Gruppenfoto Mannheim 2014

Bei diesem Treffen setzten wir in Mannheim die vorher verschickten Noten zusammen, verfeinerten musikalisch die einzelnen Stücke und stellten diese dann im Gottesdienst und in einem Werkstattkonzert dem Publikum vor.

⇒ die Programme:

Während des Gottesdienstes ab 11 Uhr spielten wir folgende Werke:

  • Salomon Rossi: 2 kleine Sinfonien, SATB
  • William Byrd: "O God give Eare", 1588, CCBN 16003, ATTTB
  • F. Caldini: "Christe", Flautando-Edition, FE A-122, AATB
  • Hans Leo Haßler: "Domine Deus", ATTB

Im Werkstattkonzert ab 12 Uhr spielten wir dann folgende Werke:

  1. Claudio Monteverdi: zwei kleine „Sinfoniae“ aus seinen Opern
  2. Lance Eccles: aus "The frog prince", die Nummern 1, 4, 8 und 10, Orpheus Music 204, SATB
  3. John Dowland: "The King of Denmark's Galiard", SATTB
  4. Giovanni Priuli: "O quam dulcis", LPM ADC 86, SATB SATB
  5. John Dowland: "The Earle of Essex Galiard", SATTB
  6. Orlando di Lasso: aus den Prophetiae Sibyllarum die Nr. 9 (TTTGb) und die Nr. 10 (TTTGb)
  7. Gerald Schwertberger: aus Fiesta Latina "Monica Perez" und „La Mariposa“, Doblinger 04 454, SATB

folgende Literatur wurde verschickt und geprobt:

  1. Giovanni Priuli: "O quam dulcis", LPM ADC 86, SATB SATB
  2. Lance Eccles: aus "The frog prince", die Nummern 1, 4, 8 und 10, Orpheus Music 204, SATB
  3. Orlando di Lasso: aus den Prophetiae Sibyllarum die Nr. 9 (TTTGb) und die Nr. 10 (TTTGb)
  4. Salomon Rossi: 2 kleine Sinfonien, SATB
  5. Claudio Monteverdi: zwei kleine „Sinfoniae“
  6. Gerald Schwertberger: aus Fiesta Latina "Monica Perez" und „La Mariposa“, Doblinger 04 454, SATB
  7. William Byrd: "O God give Eare", 1588, CCBN 16003, ATTTB
  8. F. Caldini: "Christe", Flautando-Edition, FE A-122, AATB
  9. Orazio Vecchi: „Dolcissimo ben mio“, Canzonetta, ATTB
  10. Hans Leo Haßler: "Domine Deus", ATTB
  11. P. Sandrin: "Doulce memoire", ATTB
  12. John Dowland: "The King of Denmark's Galiard" und "The Earle of Essex Galiard"

Samstag, 19. Juli 2014 bis Samstag, 26. Juli 2014,
Villa Capitana, Magliano, Südtoskana, Italien, nächste größere Stadt wäre Grosseto.


Zur Anmeldung für kommende Kurse und für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Kurs für barocke Kammermusik

Ensemblemusik des Barock stand im Mittelpunkt dieses Kurses.

Was wurde erarbeitet?

Sowohl technische Aspekte wie Artikulation, Tongestaltung und Intonation sowie stiltypische musikalische Ausdrucksmittel aus den Bereichen Tempo, Verzierungen, Dynamik und Agogik sollten gemeinsam erarbeitet werden. Im Zentrum stand das gemeinsame musikalische Erleben, das Aufeinanderhören und -reagieren und die Faszination der ausdrucksstarken Musik des Barockzeitalters.

Foto Villa Capitana

Kursliteratur

Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde ein Teil der vorzubereitenden Kursliteratur ca. 5 Wochen vor Kursbeginn per Email zugeschickt.

Der Kursablauf

Ein Kurstag gliederte sich Folgendermaßen: beim "Tutti" am Vormittag arbeiteten alle gemeinsam an einigen Stücken.
Am Nachmittag dann kleinere Ensembles, sowie ein Vorspieltraining. Zwischendrin wurden alle weiteren Fragen zur Musik beantwortet.

Abschlusskonzert:

  • Claudio Monteverdi: "Sinfonia" aus der Oper "Die Rückkehr des Odysseus".
  • Pierre Attaingnant: "Tourdion".
  • Pierre Sandrin: "Doulce memoire", mit Verzierungen der Bassstimme von Diego Ortiz.
  • Orlando di Lasso: "Sibylla Europaea".
  • Christian Friedrich Witt: "Suite in F", HM 99, das Entrée, Sarabande und Bourrée.
  • Georg Philipp Telemann: "Quartett d-moll", TWV 43:d1, das Andante und Largo.
  • J. Bodin de Boismortier: "Sonate a-moll", Amadeus BP 2576, Adagio und Largo.
  • G. F. Händel: "Sonate h-moll, HWV 376", Adagio und Allegro.
  • Francesco Mancini: "Sonate d-moll", erster Satz für Altblfl, 2 Vio und BC, Schott ANT 138
  • Giovanni Picchi: "Sonata 16 a6".
  • Georg Philipp Telemann: "Concerto a7", TWV 44:41, erster und zweiter Satz.

Von Samstag, 22. März 2014, 11 Uhr, bis Sonntag, 23. März 2014, 17:30 Uhr, Verden, Niedersachsen.

Sonntag, 23. März 2014, 16 Uhr, Werkstattkonzert in der Aula des Domgymnasiums Verden.
Anschrift Domgymnasium: Grüne Str. 32, 27283 Verden (Aller)

Spiel mit im Blockflötenorchester Nord!

Wochenendworkshop für Orchester- und Ensemblespiel in Verden
Musikschule des Landkreises Verden .
Veranstalter:
Musikschule des Landkreises Verden, Artilleriestr. 8, 27283 Verden (Aller)
Gesamtorganisation: Ulrike Petritzki.
Das Orchesterwochenende wurde durch den Landschaftsverband Stade ermöglicht.

Neben mir haben am Wochenende mitgewirkt:

  • Catrin Anne Wiechers, Orchesterleitung und Stimmproben
  • Sybille Wolf, Musik und Bewegung
  • Martina Bley, Improvisationstheater

Programm Werkstattkonzert:

  1. Lance Eccles: "Stampede of Octopuses SATB (1998)", Eigenverlag
  2. Adriano Banchieri: "Contrapuncto bestiale alla mente"
  3. Eric Satie: Chanson
  4. Matthias Maute: "Chez le docteur"
  5. G. Ph. Telemann: zwei Sätze aus dem Concerto a-moll, Moeck
  6. Thomas Morley: "Now is the month of maying"
  7. H. L. Haßler: "Domine Deus a4", ATTB
  8. Agnes Dorwarth: "Kopfnuss"
  9. Astor Piazolla: "Balada para un loco"
  10. Allan Rosenheck: "Subway", SATB

Freitag, 4. Oktober bis Samstag, 5. Oktober 2013
Pfarrgemeinde St. Georg, Lindenring, Taufkirchen bei München

Blockflötenensembleproben und -konzert mit "La Banda Bremen"

Von Freitag, 4. Oktober, 10 Uhr, übten 11 eingeladene Flötisten aus ganz Deutschland mit dem Bremer Blockflötenensemble "La Banda" ein Konzertprogramm für den Samstagabend ein.
Das Konzert startete um 19:30 in der Kirche.
Der Organist der Kirche, Pascal Caldara, begleitete das Ensemble bei einigen Stücken mit der Orgel.

Das Konzertprogramm gliederte sich in drei Teile. Erster und dritter Teil kamen die Stücke zu Gehör, die gemeinsam gespielt wurden. Den zweiten Teil bestritt "La Banda" dann alleine.


Programm des Konzertes:

  1. Johann Heinrich Schmelzer: Sonata a7, Schott OFB 1017
  2. Giovanni Priuli: Canzona terza a6, LPM ADC 69
  3. Lance Eccles: Stampede of Octopuses und Hippopotamuses, Eigenverlag
    • Wipo de Bourgogne (ca. 995 - ca. 1050): den Beginn der "Sequentia pascalis"
    • Lance Eccles (*1944): "Gregorianische Fantasie", Flautando Edition FE-A 075
    • Lee Santana (*1959): aus seiner "Micro Sonata around D" den dritten Satz: Adagio, Faksimile
    • Frans Geysen (*1936): "Installaties 1984", hier die Nummer 1. Moeck 2806
    • Yasuji Kiyose (1900 - 1981): 2. Satz "Andante molto" aus "Blockflöten-Quartett" (1969), Zen On R 44
    • Sören Sieg (*1966): "Mavumo ya uana", aus der Afrikanische Suite Nr. 3 den dritten Satz "die gute Nachricht", Moeck 2826
  4. J. B. de Boismortier: Concerto op. 15/2, alle drei Sätze
  5. O. di Lasso: Prolog und die Nr. 7 aus "Prophetia sibyllarum"
  6. Antonio Vivaldi: Concerto grosso, alle drei Sätze, Davey Music

Samstag, 17. August bis Samstag, 24. August 2013,
Villa Capitana


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Foto Italien Teilnehmer

Kammermusikkurs

Eine Kursbeschreibung

Ensemblemusik des Barock stand im Mittelpunkt dieses Kurses, der eine Vielzahl unterschiedlichster Instrumente verbindet: 2013 waren mit dabei: Violine, Viola, Gambe, Cello, Block- und Querflöten, Fagott und Klavier.

Der Kurs gliederte sich in vier Teile: Tutti (alle musizieren gemeinsam), kleinere Ensembles, Einzelstunden und kleine Vorspiele.

Liste der Werke, an denen wir gearbeitet haben:

  • Boismortier: Concerto Op. 15/6, alle Sätze, Hofmeister Verlag FH 2052
  • Händel: aus Concerto Op. 4/2, erster Satz
  • Riccio: Sonata a4, Moeck Verlag 2096
  • Telemann: aus dem Quartett, d-moll: erster Satz
  • Telemann: aus dem Concerto a-moll (TWV 44:42), die ersten beiden Sätze
  • Picchi: Canzona 12
  • Marini: Passacaglio
  • Boismortier: aus der Sonate G-Dur, Op. 34/2, die beiden letzten Sätze
  • Anonym: Passamezzo moderno
  • Riccio: Canzona "La Rosignola", Moeck Verlag 2096

Die Themen der Einzelstunden waren:

  • wie übe ich schnellere Passagen?
  • die Atmung bei Bläsern
  • die Haltung bei der Blockflöte

Foto Italien

Programm des Abschlusskonzertes:
Dauer: ca. 70 Minuten

  1. G. F. Händel: aus Concerto Op. 4/2, erster Satz
  2. J. Bodin de Boismortier: Concerto Op. 15/6, alle Sätze, Hofmeister Verlag FH 2052
  3. G. Picchi: Canzona 12 à4
  4. J. Bodin de Boismotier: aus der Sonate G-Dur, Op. 34/2 das Largo und anschließendes Allegro
  5. F. Mancini:
  6. G. Ph. Telemann: aus dem Quartett d-moll, den ersten Satz

Samstag, 25. Mai - Samstag, 1. Juni 2013, Haus Königssee


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo!

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

⇒ Eine Kursbeschreibung:

Sie wollten eigentlich schon lange mal ihre Lieblingssolosonate auf der Blockflöte mit einem professionellen Begleiter zusammen spielen, oder Sie und weitere Flötisten musizieren mal mit Begleitung:

dann wäre dieser Kurs genau richtig für Sie gewesen!

Also gleich für den kommenden Kurs 2014 bei Musica Viva anmelden. Klicken Sie bitte auf die links stehende Grafik! Danke!

Liste der Werke, an denen wir gearbeitet haben:

⇒ im Tutti:

  • G. Bononcini: "2 Sarabanden a6", Universal 14018
  • G. Priuli: "Canzone terza a6", LPM ADC 69
  • O. di Lasso: aus den "Prophetiae sibyllarum" den Prolog

⇒ Triosonate:

  • G. Ph. Telemnann: Triosonate C-Dur für 2 Altblockflöten und BC.
    Herausgegeben in folgenden Ausgaben:
    • Triosonate C-Dur, Bärenreiter Verlag HM 10
    • 55. Triosonate C-Dur, TWV 42:C1, Amadeus Verlag BP 732
    • G. B. Riccio: "Canzona", LPM CS 2

Blick auf einen Teller

⇒ Solostücke:

  • J. B. Loeillet de Gant: Sonata IV aus Op. 2 für Altblockflöte und BC.
    Herausgegeben in folgenden Ausgaben:
    • Sonaten 4, 5 und 6, Op.2, Noetzel Edition N 1476 oder
    • Sonaten 4, 5 und 6, Op.2, Amadeus Verlag BP 2486
  • K. Boeke: aus "Three Exercises", Zen-On Verlag
  • St. Rosenberg: erste Etüde, Edition Zurfluh
  • Anonym: Ground "Passamezzo moderno"

Programm vom Abschlusskonzert:
Dauer des Programmes ca. 70 Minuten:

  1. G. Bononcini: "2 Sarabanden a6", Universal 14018
  2. G. Priuli: "Canzone terza a6", LPM ADC 69
  3. Anonym: Ground "Passamezzo moderno"
  4. J. B. Loeillet de Gant: aus der "Sonata IV" aus Op. 2 für Altblockflöte und BC den ersten und zweiten Satz.
  5. G. Ph. Telemann: aus der "Triosonate C-Dur" alle Stücke, bis auf den vorletzten Satz.
  6. G. Bononcini: "2 Sarabanden a6"

Samstag, 2. Juni 2012 bis Samstag, 9. Juni 2012, Schloss Hochhausen, Haßmersheim, Nähe Neckarelz und Mosbach.

Abschlusskonzert am Freitag, 8. Juni 2012


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

Gruppenfoto:

Foto


Liste der Werke, die wir geübt haben:

⇒ im Tutti:

  • G. P. Cima: "Misericordias a5"
  • G. Priuli: "O quam dulcis", LPM
  • A. Vivaldi: Concerto grosso d-moll, Heinrichshofen
  • P. Sandrin/D. Ortiz: "Doulce memoire", mit verzierter Oberstimme

⇒ im kleineren Ensemble:

  • G. Bononcini: Allemanda, Corrente, Sarabanda, Universal Edition
  • A. Scarlatti: Sonate F-Dur für 3 Altblockflöten und BC, Moeck Verlag
  • J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6, 3. Satz

⇒ weitere Stücke:

  • Von A. Corelli die Follia: vergleichen mit der Violinfassung, auswendig spielen des Themas.
  • Von A. Vivaldi aus einem "Concerto a quattro flauti" das Largo e spiccato. Besondere Beachtung bekam dabei die Sopranflötenoberstimme. Moeck Verlag.
  • Von A. Vivaldi: Sonate g-moll für Altblockflöte und BC, alle Sätze, Amadeus Verlag

Programm vom Abschlusskonzert:
Dauer des Programmes ca. 70 Minuten:

  1. A. Corelli: "La Follia"
  2. A. Vivaldi: Sonate g-moll, Andante, Siciliana, Amadeus Verlag
  3. G. Bassano: Verzierungen zu "Anchor che col partire"
  4. D. Ortiz: Verzierungen zu "Doulce memoire"
  5. G. Ph. Telemann: Duett, erster Satz
  6. A. Scarlatti: Sonate F-Dur für 3 Altblockflöten und BC, erster Satz, Moeck
  7. G. Bononcini: Allemanda, Corrente und Sarabanda, Universal Edition
  8. J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6, 3. Satz
  9. G. P. Cima: "Misericordias a5"
  10. G. Priuli: "O quam dulcis", LPM

Von Freitag, 23. September bis Sonntag, 25. September 2011, Mannheim-Feudenheim

Blockflötenensemblekurs

⇒ Thema Tänze

Kurs für Blockflötenensembles. Mehrere Ensembles und EinzelspielerInnen treffen sich an diesem Wochenende und spielen gemeinsam und in den einzelnen Ensembles verschiedene Tänze.

Samstag, 20. - Samstag, 27. August 2011, Kurshaus "Il Castello", Proceno, am südlichen Rand der Toskana, Italien.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Kammermusikkurs

Gruppenfoto:

kursfoto italien 2011


Das Abschlussprogramm des Kammermusikkurses 2011 sah Folgendermaßen aus:

  1. J. B. Lully: Symphonie
  2. C. Monteverdi: Sinfonia aus dem Orfeo, 3. Akt
  3. S. Rossi: Sinfonia
  4. A. Vivaldi: Largo aus einer Sonate für Altblockflöte, Oboe und BC, Moeck
  5. G. Ph. Telemann: Andante aus dem Quartett, d-moll für Altblockflöte, 2 Querflöten und BC,
  6. D. Speer: Sonata und Gigue, Musica Rara
  7. G. P. Cima: "Misericordias a5"
  8. A. Bertali: Sonate
  9. J. G. Janitsch: Largo aus einer Sonate c-moll für 2 Oboen, Viola und BC, Amadeus
  10. G. Ph. Telemann: aus der Tafelmusik das Conclusio in B, Production 3, Furioso
  11. G. Ph. Telemann: Largo aus dem Quartett, d-moll für Altblockflöte, 2 Querflöten und BC,
  12. A. Scarlatti: Sinfonia Nr. 2

Freitag, 24. Juni 2011, Schloss Hochhausen, Haßmersheim, Nähe Neckarelz, Mosbach


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

Gruppenfoto:

foto hochhausen


Programm vom Abschlusskonzert:
Dauer des Programmes ca. 75 Minuten:

  1. C. da Rore: das Madrigal "Ancor che co'l partire", Version 1: Klavier plus Verzierungen von Bassano für Altblockflöte
  2. G. Ph. Telemann: aus einer Triosonate für 2 Altblockflöten und BC in C die Ouverture. Amadeus Verlag BP 764
  3. C. de Rore: das Madrigal "Ancor che co'l partire", Version 2: Flötenensemble plus verzierte Oberstimme von Bassano für Altblockflöte
  4. G. Ph. Telemann: aus der oben genannten Triosonate den Satz Bourrée und Trio
  5. C. da Rore: das Madrigal "Anchor che co'l partire", Version 3: Flötenensemble, Klavier plus verzierte Oberstimme von Bassano für Altblockflöte
  6. J. Arcadelt: das Madrigal "O felici occhi miei" mit Flötenensemble ATB, Klavier und verzierter Oberstimme von D. Ortiz.
  7. J. B. de Boismortier: aus dem Concerto Nr. 6, Op. 15 den ersten Satz Largo für AAAT und BC
  8. B. Bonsor: die beiden Stücke für SAT und Klavier. Schott Verlag 11142 und 10757
    • "Three into five"
    • "Fiesta"
  9. J. H. Schmelzer: "Sonata a7", SSAATT und BC, Schott OFB 1017
  10. A. Vivaldi: aus dem Concerto grosso g-moll, op. 3/8 den ersten Satz "Allegro", AA solo, AAT und BC, Davey Music Publications

Sonnabend, 6. August 2011, 10 - 18 Uhr, Hamburg-Billstedt

Tagesblockflötenensemblekurs

Blockflötentag mit 14 spielfreudigen Blockflötisten aus Hamburg und umzu.

Folgende Werke haben wir gespielt:

  1. O. di Lasso: "Christe, dei soboles".
  2. D. Schnabel: "Playford Sinfonie", Tre Fontane Edition.
  3. F. Geysen: "Nr. 6" aus Quartettbuch, Mieroprint EM 1042
  4. Y. Kiyose: Andante aus "Recorder Quartett", Zen-On Verlag.
  5. L. Eccles: aus dem "Froschprinzen" die Nr. 5, 7 und 8.
  6. G. Schwertberger: aus "Fiesta Latina" das Stück Buenos Aires con cucu.

Am Stück "Ixi - Mixi - Dixi" von P. Leenhouts haben wir uns die Zähne ausgebissen.

Blockflötenkurs 2010 von Musica Viva für 1 bis 8 stimmige Flötenmusik plus Klavierbegleitung in Schloss Hochhausen, Haßmersheim. Programm von Juni 2010 im Schloss Hochhausen.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

Gruppenfoto:

foto hochhausen 2010


Programm:

Dauer des Programmes ca. 60 Minuten.

  1. C. Monteverdi: "Sinfonia" und "Ritornello" aus der Oper Orfeo, eingerichtet für Flötenensemble und BC
  2. S. Rossi: Sinfonia, eingerichtet für Flötenensemble und BC
  3. F. Mancini: Sonate C-Dur, alle Sätze
  4. B. Bonsor: Three into five, Schott
  5. G. F. Händel: Sonate C-Dur, daraus den ersten Satz "Larghetto"
  6. Viadana
  7. J. H. Schmelzer: Sonate für 7 Flöten und BC, Schott OFB
  8. G. F. Biumi: Canzona decimasettima a8 und BC, LPM ADC9
  9. C. Monteverdi: "Sinfonia" aus der Oper Orfeo, eingerichtet für Flötenensemble und BC

Kammermusikkurs von Musica Viva in der Toskana 2010, Haus Casabianca. Programm vom Freitag, 3. September 2010, 18 Uhr, im ersten Stock des Hauses "La Casa dell' Abate Naldi", in der Via Dante Alighieri 24 - San Quirico d'Orcia.
Hier gibt es nähere Informationen über das Haus Casabianca.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Kammermusikkurs

Foto vom Abschlusskonzert:

foto casabianca 2010


Programm Dauer des Programmes ca. 60 Minuten.

  1. C. Monteverdi: "Sinfonia" und "Ritornello" aus der Oper Orfeo, eigene Bearbeitung
  2. G. Ph. Telemann: Tafelmusik (1733) die Conclusion e-moll, eigene Bearbeitung
  3. H. Isaac: 2 französische Lieder, Bärenreiter HM
  4. J. Ch. Pepusch: Triosonate
  5. G. Ph. Telemann: Konzert für 4 Violinen, Bärenreiter HM
  6. J. B. de Boismortier: aus der Triosonate a-moll, Op. 34/6, das Adagio und Allegro, Schott CON 31
  7. G. Ph. Telemann: aus der Triosonate g-moll für Blockflöte, Violine und BC den ersten (Suave ma non adagio)und vierten Satz (Allegro), Schott OFB 109
  8. G. Ph. Telemann: Tafelmusik (1733) die Conclusion D-Dur, eigene Bearbeitung
  9. C. Monteverdi: "Sinfonia" und "Ritornello" aus der Oper Orfeo, eigene Bearbeitung

6. Juni bis 13. Juni 2009, Schloss Hochhausen, Haßmersheim, Nähe Neckarelz.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

Das Abschlussvorspiel des Kurses in Schloss Hochhausen gestalteten die 9 Teilnehmerinnen mit folgendem Programm:

  1. H. L. Hassler: Kyrie aus einer doppelchörigen Messe, SATB und Klavier, Bärenreiter 2910
  2. G. Gabrieli: Canzona 3 und 4, SAT und BC, Music Enterprise
  3. A. Vivaldi: Concerto grosso 3/8, AAAAT und BC, Davey Music Publikations
  4. J. B. Loeillet de Gant: Sonate 9 aus Op. 4, A und BC, Faksimile von Alamire
  5. G. Ph. Telemann: erster Satz aus der F-Moll Sonate, A und BC, Hortus Musicus
  6. D. Ortiz: Recercada Quarta, SATB und A und BC, Dolce
  7. J. B. de Boismortier: Concerto Op. 15/2, AAAT und BC, Dolce 315
  8. A. Vivaldi: Concerto d-moll, AAAA und BC, Heinrichshofen N2303
  9. J. H. Schmelzer: Sonata a7, SSAATTB und BC, Schott OFB 1017

Zusätzlich zu den Werken im Vorspiel wurden folgende Stücke im Kurs gespielt:
⇒ P. Rose: New Braun bag, ATB, Universal 30190
⇒ Priuli: "O quam dulcis", doppelchöriges Werke mit BC, SATB SAT plus BC, LPM ADC 86

Samstag, 29. August bis Samstag, 5. September 2009, Casabianca, Toskana


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Kammermusikkurs

Foto vom Kurs:

foto kurs casabianca 2009


aus einem Kamermusikkurs

Am letzten Kurstag gab es ein kleines Abschlusskonzert im Raum auf Casabianca, Toskana, Italien.

Hier das Programm:

  1. H. L. Hassler: "Nun fanget an"
  2. G. Farnaby: Allemande
  3. D. Ortiz: ein Teil aus dem Recercada quarta
  4. G. B. Riccio: Canzon "La Savoldi"
  5. G. F. Händel: Arie "Süße Stille, sanfte Quelle"
  6. G. Ph. Telemann: einen Satz aus dem Quartett, d-moll
  7. A. Vivaldi: 2 Sätze aus einem Concerto in a-moll
  8. J. Dowland: Captain Digore his Galiard und The Earl of Essex his Galliard
  9. G. Finger: Sonata in C
  10. C. Negri: Bianco fiore und andere kleine Tänze

Und diese Werke hatten wir uns auch noch angeschaut:

  • Anonym: Estampie
  • J. C. Pepusch: Concerto Op. 8/6
  • G. Priuli: Canzon terza a6
  • Th. Selle: In me transierunt

7. Juni 2008 bis
14. Juni 2008, Schloss Hochhausen, Haßmersheim.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

logo musica viva

oder rufen eben bitte an!

Festnetz: 06129 - 502560

Blockflötenensemblekurs

Gruppenfoto:

foto hochhausen kurs


Auf dem Blockflöten-Wochenkurs in Schloss Hochhausen gab es im Abschluss folgendes Programm:

  • Diego Ortiz: Ricercada primera, Dolce 601
  • Joseph Bodin de Boismortier: Triosonate G-Dur, Preludio, Affettuoso, Schott OFB 8
  • Jaques Paisible: Suite 2 d-moll, Prelude, Menuett, Jigg, Schott OFB 71
  • Johann Christoph Pepusch: Concerto Op. 8/6, Largo und Adagio, Amadeus BP 2542
  • Molter: Concerto B-Dur, alle 3 Sätze
  • Antonio Bertali: Sonata a3, Musica Rara 1822
  • Giovanni Battista Grillo: Sonata seconda a7, London Pro Musica ADC 52
  • Antonio Vivaldi: Concerto Grosso, alle 3 Sätze, Davey Music

Samstag, 18. und Sonntag, 19. Oktober 2008, Mannheim-Rheinau, Gemeindehaus der Versöhnungsgemeinde, Schwabenheimer Str. 2-4

Blockflötenensemblekurs

Fortbildung für LeiterInnen von Blockflötengruppen und erfahrenen Ensemble-SpielerInnen im Rahmen der Kirchenmusiktage Mannheim-Süd. Am Sonntag gab es am Nachmittag ein kleines Werkstattvorspiel. Das Programm begann mit einem doppelchörigem Stück von H. L. Hassler, es folgte ein Ricercar von Modena. Zwei kleinere Solostücke wurde vorgestellt und dann ging es im Ensemble mit F. Geysen und Buenos Aires con Cucu weiter.