Drei Seiten Informationen über "La Banda"!
Das Blockflötenensemble aus Bremen!

Logo des Ensembles La Banda

"La Banda" Bremen

Dies ist die Hauptseite!

… die kommenden Projekte:

  • Konzert am Samstag, 3. September 2016, 19 Uhr, in St. Petri, Kapellenweg 7, 27607 Geestland, bei Bremerhaven
  • Konzert am Samstag, 10. Dezember 2016, 12 Uhr, in Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, 28757 Bremen
  • Für 2017 plant "La Banda" ein Programm mit Sängern und Dulzianen.

… Sie wollen uns einladen? Gerne!

… dann rufen Sie bitte an und informieren sich! Danke!

kleines Telefonbild

⇒ mein Festnetzanschluss: 0421 - 703472

⇒ mein Mobilanschluss: 01578 - 0333617

eMail Grafik

… ein wenig mehr Informationen über "La Banda":

"La Banda" - das bedeutet "die Kapelle" oder "die Musikgruppe" auf Spanisch und Italienisch: wir blasen Blockflöten von Sopranino bis zum Großbass!

Das Ensemble besteht seit 1999 unter meiner Leitung. Zur Zeit treffen sich 7 Spielerinnen (Musikstudierte sowie aber auch musikbegeisterte Laien), um ausgefallene Blockflötenliteratur aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen zu erarbeiten und vorzustellen.

Zwischen bearbeiteten Werken aus dem 15. und 16. Jahrhundert, polyphonen Tänzen, Ricercaren und Canzonen gehen wir auch Originalwerke aus der Moderne an. Auch barocke Musik aus der Blütezeit der Blockflöte darf natürlich nicht fehlen.

Wir präsentieren die Ergebnisse unserer Arbeit sehr gerne in kleinen Konzerten mit Erläuterungen zu den von uns ausgewählten Werken.

Wir hoffen, dass die Freude, die wir beim  Spielen unserer Instrumente und dem Erarbeiten so unterschiedlicher Musik haben, bei unseren Konzerten spürbar wird.

⇒ Mitspielen?

Mit unseren sieben Flötistinnen ist das Ensemble "La Banda" sozusagen zur Zeit voll besetzt. Wenn Sie die Literaturlisten bzw. Programme durchgeschaut haben und meinen, sie würden perfekt zu uns passen und mitspielen wollen, dann rufen Sie bitte an und lassen sich auf die Warteliste setzen.

⇒ Das Repertoire:
Die Stücke, die wir immer wieder gerne spielen möchten, finden Sie auf der ⇒ Literaturseite

⇒ Proben:

Wir kommen aus Bremerhaven, Diepholz, Leeste und aus Bremen und treffen uns ungefähr alle 4-6 Wochen zur mehrstündigen Probe.
Wir spielen auf Instrumenten in Barockbauweise vom Sopranino bis zum Großbass.

Unser jeweils aktuelles Programm "Musik mit Pfiff" zeigt einen Ausschnitt aus der Vielfalt unserer Literaturstücke.
Schauen Sie sich bitte die Programme auf der Archivseite einfach an.

⇒ Unser Konzertprogramm "Musik mit Pfiff":

Unsere Konzertprogramme gestalten wir für das Publikum immer mit erklärenden Worten zu Werken, Instrumenten und Musik. Die Dauer der Programme liegt bei 60 Minuten, ohne Pause. Sollten Sie für Ihre Veranstaltung eine andere Konzertdauer benötigen, so verändern wir das aktuelle Programm.

… unsere Probenliste:

Unser neues Konzertprogramm für 2016 ensteht gerade. Für folgende Stücke haben wir uns schon entschieden.

Die Nr. 12 im Programm ist als Zugabe angedacht.

  1. Björn Hagvall: Heavy wood, SATB, Edition Tre Fontane 3004
  2. Antonio Vivaldi (1678 - 1741): Concerto op. 3/11, d-moll, SSTB, alle Sätze, Moeck Verlag 2824
  3. K. P. D. Castillo: "Los dos bolillos" (ATBGb), HolzRecords
  4. Carlo Gesualdo (1566 - 1613): "O vos omnes", ATTB, ⇒ IMSLP
  5. A. M. Noir: IXIXEF, Eigenverlag
  6. Cristóbal de Morales (um 1500 - 1553): "Lamentabatur Jacob", ATTBB ⇒ IMSLP
  7. Jerry Gray (1915 - 1976): "A string of pearls", arr. von Paul Leenhouts, iHuzza Edition Amsterdam 501
  8. Antoine Dornel (1685 - 1765): Sonate en quatour (AATB), 2. und 3. Satz, Éditions musicales A. Leduc, Paris
  9. Lee Santana (∗1959): aus seiner "Micro Sonata around D" den dritten Satz: Adagio, Faksimile
  10. William Byrd (um 1543 - 1623): "O God give eare" (1588) für ATTTB. Ceap, Choice, Brave and New Music Editions 16003
  11. Lance Eccles (∗1944): "Gregorianische Fantasie", Flautando Edition FE-A 075
  12. John Dowland (um 1563 - 1626): "The King of Denmarks Galiard" und "The Earl of Essex Galiard", SATTB, ⇒ IMSLP

Die nebenstehenden Stücke haben wir kurz durchgespielt und wollen sie vielleicht näher kennenlernen.

  1. Anonymus: Campanis cum cymbalis, AATT, Moeck 1138
  2. U. Bombardelli: Schwarzwälder Uhren, SSAT, Flautando FEA-125
  3. A. Cabezon: Tiento 4, ATTB, Moeck 3612
  4. F. Caldini: Clockwork Toccata, op. 68/c, AATB, Flautando FEA-040
  5. F. Caldini: Corali, op. 79/b, TBBB, Flautando FEA-120
  6. F. Caldini: Fade-Control, SATB, Moeck 2823
  7. K. P. D. Castillo: Los dos bolillos (ATBGb), HolzRecords
  8. A. Dorwarth: Zungenbrecher, Edition Tre Fontane ETF 2032
  9. J. Dowland: "The King of Denmarks Galiard" und "The Earl of Essex Galiard", IMSLP, SATTB
  10. C. Gesualdo: "O vos omnes", SATTB, ⇒ IMSLP
  11. B. Hagvall: Heavy wood, SATB, Edition Tre Fontane 3004
  12. B. Hagvall: Summer Music, SATB, ETF 3002
  13. B. Hagvall: Tango för fem, SATB, ETF 2070
  14. O. di Lasso: "Christe Deo soboles", Teil 2
  15. P. Leenhouts: Ixi-Mixi-Dixi, SAAATTBB, Moeck 3307
  16. A. M. Noir: IXIXEF, ATTB, Eigenverlag
  17. A. M. Noir: Sonnenblau, AATB, Eigenverlag
  18. C. de Morales: "Sancta et immaculata virginitas", ATTB, ⇒ IMSLP
  19. Passeraux: "Tous amoureux", SATB, Schott OFB 1008
  20. J. des Prez: "Missus est Gabriel", SATTB, Goldbach Musikverlag JOS2CH1
  21. T. Reisige: Loopsong
  22. P. Rose: Tall P, Moeck 2816
  23. A. Vivaldi: Concerto op. 3/11, d-moll, SSTB, Moeck Verlag 2824